Uhrenfabrik Longines feiert 175 Jahre ihres Bestehens

Die zur Swatch Group gehörende Uhrenfabrik Longines hat mit den Feiern zum Firmenjubiläum des 175-jährigen Bestehens in St-Imier begonnen. Dabei weihte Longines sein vergrössertes Museum ein und veröffentlichte ein Buch über die Entwicklung der Region.

Am Longines-Standort in St-Imier seien über 500 Personen beschäftigt, sagte Longines-Präsident Walter von Känel. Die Uhrenmarke Longines, bekannt wegen ihrer Chronometer und Uhren im Hochpreissegment, gibt keine Umsatzzahlen bekannt. Experten gehen von Erlösen in der Höhe von 250 Mio. Fr. pro Jahr aus.

Seit der Gründung im Jahre 1832 durch Auguste Agassiz hat Longines mehr als 34 Millionen Uhren hergestellt. Die Geschichte der berühmten Marke wird im ausgebauten Museum illustriert. Zwei neue Räume wurden in Anwesenheit vom Berner Regierungspräsident Werner Lüginbühl und dem Industriellen Rolf Bloch eingeweiht.

Parallel dazu publizierte Longines ein Buch über die Region im Wandel der Zeit der Historikerin Laurence Marti. Im Buch wird auch auf die sozialen Probleme durch die Arbeitslosigkeit in der Uhrenkrise eingegangen. (Quelle: zisch.ch)

Hier können Sie Uhren von Longines günstig kaufen: