NOMOS Glashütte Tangente Alma Mater – Sonderserie Wempe 100

15 Minuten zu spät und doch pünktlich: NOMOS Glashütte hat eine Uhr für Hochschul-Angehörige gebaut – das limitierte Modell Tangente Alma Mater, welches das Akademische Viertel markiert.

NOMOS Glashütte Tangente Alma Mater - Sonderserie Wempe 100

NOMOS Glashütte Tangente Alma Mater - Sonderserie Wempe 100

Knapp eine halbe Million Erstsemester werden in einigen wenigen Wochen die deutschen Hochschulen erstürmen, werden sich um Juristerei, um Philosophie und Verwaltung, um Kunstwissenschaften, Gestaltung und Biochemie bemühen. Und wann geht es los? Ganz einfach: Fast immer eine Viertelstunde später.

NOMOS Glashütte hat für diese spezielle Form der Zeitmessung an deutschen Universitäten Modell Tangente Alma Mater gebaut. Sie kennt das Akademische Viertel, erscheint in der Sonderserie Wempe 100.

Nicht überall, doch an den allermeisten Universitäten hierzulande nämlich beginnen Vorlesungen und Seminare c.t., cum tempore, also „mit Zeit“. Wer bei solcherlei Veranstaltungen eine Viertelstunde später kommt, ist pünktlich: Statt um 10 startet man erst um Viertel nach. Früher war dieses Akademische Viertel dazu gedacht, dass die Studenten die über die Stadt verteilten Räume – oft: Wohnungen – der Professoren erreichen konnten. Oder dazu, dass wiederholt wurde, was in der Vorwoche durchgenommen worden war. Heute bleibt noch Zeit für einen Espresso, eine Mail an die Mitstudentin, einen Anruf daheim.

Nicht nur schön, sondern auch schwierig ist das c.t. zunächst einmal für Studenten und Professoren aus anderen Ländern: Während das Akademische Viertel in der Schweiz, in Österreich, Deutschland, Skandinavien üblich ist, ist es anderswo unbekannt. Nicht selten, dass frisch gebackene Studenten aus China, Spanien oder Amerika sich über die Unpünktlichkeit ihrer neuen Kommilitonen wundern. Die Uhr, die NOMOS Glashütte nun für alle Professoren, Dozenten, Studenten entworfen hat, markiert ganz klein, ganz dezent, diese 15 Minuten. Das Sondermodell Alma Mater basiert auf dem Designklassiker Tangente. In ihm arbeitet ein Glashütter Manufakturkaliber mit Handaufzug, Werk Alpha. Auch wenn der Bafög-Satz für diese Glashütter Uhr nicht ganz reicht – ein Professorengehalt braucht man nicht. Denn mit Stahlboden und einem 100-Euro-Rabatt im Vergleich zum Standard-Modell ist diese Uhr erschwinglich wie eine Glashütter Uhr selten – und ein wunderschönes Geschenk zum Semesterstart. Allerdings: Für alle 500.000 neuen Studenten und all die anderen an Hochschulen Beschäftigten wird es dennoch nicht reichen. Modell Tangente Alma Mater von NOMOS Glashütte ist limitiert, es gibt die Uhr weltweit nur 100 Mal. Und zwar überall bei Wempe. (NOMOS Presse)

NOMOS Glashütte Tangente Alma Mater – Sonderserie Wempe 100

  • Uhrwerk: α (Alpha) . Manufakturkaliber mit Handaufzug
  • Gehause: Edelstahl, dreiteilig; Durchmesser 35 mm; Saphirglas; Stahlboden, Hohe 6,2 mm
  • Zifferblatt: galvanisiert, weis versilbert, akademische Viertelstunde in Rot
  • Zeiger: Stahl, temperaturgeblaut
  • Wasserdicht bis 3 atm
  • Armband: Horween Shell Cordovan
  • Limitierung auf 100 Uhren
  • Preis: 980 Euro
NOMOS Glashütte Tangente Alma Mater - Sonderserie Wempe 100

Hier können Sie Uhren von NOMOS Glashütte günstig kaufen: