Breitling Cockpit B50

Mit der Lancierung eines neuen elektronischen Multifunktionschronografen, dessen hauseigenes Kaliber analoge und digitale Anzeigen steuert – eine exklusive Entwicklung der Marke –, setzt Breitling sich einmal mehr als DER Partner der Aeronautik durch. Die für Aviatiker in all ihren Missionen konzipierte Cockpit B50 zeichnet sich durch ihre breitgefächerte Funktionspalette, den Bedienungskomfort und die optimale Anzeigeart aus. Das neue Piloteninstrument schlechthin.

Das robuste und leichte Gehäuse des Chronografen Cockpit B50 aus unbehandeltem oder schwarzem, karbonbeschichtetem Titan steht für einen definitiv technischen, powervollen und maskulinen Look. Ein authentisches Instrument for Professionals von Breitling in Reinkultur. Auch dem Innenleben wurde höchste Priorität eingeräumt. Für Leistungsstärke und Funktionalität sorgt das neue exklusive Breitling Kaliber B50, ein SuperQuartz™-Werk, das zehnmal präziser läuft als ein üblicher Quarz. Es wurde von der obersten Instanz hinsichtlich Zuverlässigkeit und Präzision, der COSC (Offizielle Schweizerische Chronometerkontrolle), als Chronometer zertifiziert.

Breitling Cockpit B50

Breitling Cockpit B50

Bahnbrechende Funktionen
Die für Profis – in erster Linie für Aviatiker – konzipierte Cockpit B50 vereint in sich sämtliche notwendigen Funktionen, um auch in extremsten Missionen zu bestehen. Neben dem Chronografen mit Zwischenzeiten und Rückstellung im Flug (Flyback) verfügt sie unter anderem über eine zweite Zeitzone, einen ewigen Kalender, zwei Alarmsysteme (akustisch und/oder vibrierend), eine «Lap»-Funktion für Rundenzeitenmessungen sowie einen Rückwärtszähler mit Alarm. Ferner hat Breitling die Cockpit B50 mit richtungsweisenden Funktionen ausgerüstet wie dem elektronischen Tachometer, einem «Countdown/Countup»-System mit Rückwärtszähler und Zeitmessung sowie mit der speziell auf die Aeronautik ausgerichteten «Chrono Flight»-Vorrichtung, die es ermöglicht, Flugzeiten zu erfassen und die Start- und Landezeit sowie das Datum zu speichern. Eine weitere Besonderheit: Da die Basiszeit der Cockpit B50 auf UTC (Coordinated Universal Time, Referenzzeit der Aviatik) eingestellt ist, kann mit den Zeitzonen problemlos jongliert werden. Dank der «Swap»-Funktion lassen sich die Zeigeranzeige und die zweite Zeitzone (digital) auf dem Display durch einfache Bedienung des Drückers untereinander austauschen, unter Einbezug eines möglichen automatischen Datumswechsels.

Einfache und logische Bedienung
Um das Abrufen dieser vielfältigen Funktionen zu erleichtern, ist die Cockpit B50 mit einem besonders einfachen, logischen und kohärenten Bedienungssystem ausgerüstet. Die Funktionswahl erfolgt durch Drehen der Krone und kann über die beiden Drücker aktiviert und desaktiviert werden. Diese aussergewöhnliche Benutzerfreundlichkeit wird während den Manipulationen von Interface-Messages auf den Displays unterstützt. Neben dem «Pilot»-Modus verfügt das Werk über einen «Sport»-Modus, der es erlaubt, die Anzahl der zur Verfügung stehenden Funktionen vorübergehend einzuschränken. Ein doppeltes Drücken auf die Krone «parkt» die Zeiger zeitweilig, damit die beiden Displays problemlos abgelesen werden können.

Ultralesbare Anzeigen
Weiter zeichnet sich die Cockpit B50 durch seine digitalen Anzeigen aus, die ein optimales Ablesen unter allen Bedingungen gewährleisten. Die beiden
Flüssigkristalldisplays (LCD) – weiss auf schwarz – verfügen über eine durch Druck auf die Krone aktivierbare Hintergrundbeleuchtung. Dank dieser Hightech-Vorrichtung leuchten die Anzeigen aussergewöhnlich hell und deutlich auf, bei Tag und in der Nacht. Ein echtes Bordbrett am Handgelenk. Neigt der Nutzer das Handgelenk um mehr als 35°, setzt die Funktion «Tilt» die Hintergrundbeleuchtung automatisch in Betrieb – ein äusserst praktisches System beim Lenken eines Flugzeugs oder eines Wagens. Eine weitere bemerkenswerte Neuheit: überdimensionierte Digits auf dem Display bei 12 Uhr mit 7 Digits zu 14 Segmenten für die Anzeige des ganzen Alphabets – was eine grosse Interaktivität garantiert.

Akku
Um die Energiezufuhr für die ultraleistungsstarke Hintergrundbeleuchtung zu gewährleisten, hat Breitling einen bahnbrechenden Mini-Akku entwickelt. Der Akku kann über das Stromnetz oder auch per USB-Buchse eines Computers aufgeladen werden. Um die Funktionssicherheit zu optimieren, weisen Alarmmeldungen auf verschiedenen Stufen auf eine Entladung des Akkus hin. Dazu gehören der Sekundenzeiger, der springt oder anhält, sowie eine «Schlummer»-Vorrichtung, die das
Werk in einen «schlafähnlichen» Zustand versetzt, indem es seine Zeitanzeigebasis beibehält und nach dem Aufladen ohne Regulierungen präzise weiterläuft.
Cockpit B50: die neue Referenz für Piloten. (Quelle/Foto: Breitling)
Breitling Cockpit B50

  • Werk: Breitling Manufakturkaliber B50, offiziell COSC-zertifizierter Chronometer, thermokompensiertes SuperQuartz™-Werk, analoge und digitale LCD-Anzeige (12 h / 24 h) mit Hintergrundbeleuchtung. 1/100-Sekunden-Chronograf, Countdown/Countup (oder MET Mission Elapsed Time ), Flugzeitenmessung, elektronischer Tachometer, Rückwärtszähler, zweite Zeitzone, zwei Alarm-Wecker, ewiger Kalender, Akkustandanzeige.
  • Gehäuse: Titan und Titan schwarz. Wasserdicht bis 100 m. In beide Richtungen drehbare Lünette mit Windrose. Beidseitig entspiegeltes Saphirglas. Durchmesser 46 mm.
  • Zifferblätter: Volcano-Schwarz, Air-Force-Blau, Titanium-Grau.
  • Armbänder: Diver Pro aus Kautschuk und Professional aus Titan.
Breitling Cockpit B50

Hier können Sie Uhren von Breitling günstig kaufen: