Louis Moinet Mecanograph

Der Mecanograph ist ein echtes Präzisionsinstrument, bestätigt durch ein COSC-Chronometerzertifikat. Er liefert sein ganzes Regelorgan frei dem Blick des Betrachters aus, und zusätzlich zur Hemmung auch sein durchbrochenes Räderwerk.

Louis Moinet Mecanograph

Louis Moinet Mecanograph

Ein faszinierendes mechanisches Ballett, das da mit acht Halbschwingungen pro Sekunde aufgeführt wird. Doch das meisterliche Manufakturwerk, das unter der einen Hälfte des Zifferblattes sichtbar ist, enthüllt noch weitere Feinheiten: Wie schwebend über dem schlagenden Herzen der Uhr sorgt eine kleine Sekunde bei der 9 für unglaubliche Tiefe. Und auch von der Bodenseite hat diese Uhr der feinen Details einiges zu zeigen: Die Schraubenunruh präsentiert hier ein ganz anderes Gesicht als auf dem Zifferblatt, sie ist Teil eines einzigartigen Bildes aus anthrazitfarbenen Brücken, leuchtenden Rubinen, gebläuten Schrauben und fliessenden Côtes du Jura-Verzierungen. Für seine besondere mechanische Qualität bekam der Mecanograph 2013 beim Concours International de Chronométrie einen Preis in der Kategorie „Classique“. (Text/Foto: Louis Moinet)

Louis Moinet Mecanograph

  • Werk: Mechanisch mit automatischem Aufzug, Kaliber LM31, Entwurf und Fertigung durch Louis Moinet und Concepto, 28.800 Halbschw./h, Glucydur-Unruh, 26 Lagersteine, Schwingmasse mit keramischem Kugellager, Werkdekor Côtes du Jura®, Gangreserve 48h
  • Funktionen: Stunde, Minuten, Sekunden
  • Gehäuse: Rotgold 18 K 5N, Originaldesign Louis Moinet mit 6 Schrauben auf der Lünette, poliert, 43,5 mm; Kronenschutz mit auswechselbarem Rohr (Patent beantragt); Glas und Gehäuseboden Saphir, beidseitig entspiegelt; Wasserdicht bis 50 m (5 bar / 165 ft)
  • Zifferblatt: Schwarz oder silbern
  • Zeiger: „Gouttes de Rosée®“ mit Goldplaqué
  • Armband: Alligator, Faltschliesse
  • Limitierte Serie 60 Exemplare
Louis Moinet Mecanograph

Hier können Sie Uhren von Louis Moinet günstig kaufen: